Friedensgebet in der Klosterkirche

Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine am 24. Februar laden die Gemeinden der Stadt Blomberg donnerstags um 18.30 Uhr zu einem halbstündigen Friedensgebet in die Klosterkirche ein. Die Besucherinnen und Besucher schätzen die Möglichkeit, einen Ort zu haben, um mit ihren Gefühlen von Ohnmacht nicht alleine zu sein, sondern miteinander für den Frieden zu beten. Dazu vermitteln Texte, sowie alte und neue Friedenslieder, Hoffnung und Zuversicht.

 

Musikalisch wird das Friedensgebet sehr unterschiedlich gestaltet, mal mit Orgel-, mit E-Piano oder auch mit Harfe.

 

Es gibt auch eine Zeit, in der Kerzen angezündet werden können, um im stillen Gebet an Menschen zu denken, die besonders leiden müssen. Bis zu den Sommerferien soll das Friedensgebet auf jeden Fall noch fortgeführt werden.

 

Auch am 30.6 um 18.30 wird der Gottesdients gehalten.

„Winkel 12“ – hoffentlich in der Verlängerung

Mehr als zwei Jahre gibt es ihn nun schon: „Winkel 12“. Den Anlaufpunkt für Menschen in kleinen und größeren psychischen Krisen, in dem Günter Englert telefonisch oder vor Ort im Gemeindehaus erreichbar ist, um zu beraten, und auch um wie ein Lotse weiterzuhelfen zu den Stellen und Einrichtungen, die am besten in der Lage sind, in dem jeweiligen konkreten Fall zu unterstützen oder zu helfen.

Weiterlesen

„Liebe contra Angst“

Wanderausstellung der Hummel e.V. Klosterkirche, 24. Juli – 21. August

„Die Hummel e.V.“ ist eine inklusive Künstlergemeinschaft in Lippe. Ihr Ziel ist die Förderung von Kunst und Kultur, sowie die Förderung der gesellschaftlichen Inklusion von Menschen, die kreativ werden wollen, egal welcher Herkunft. Weiterlesen

„Ohne Worte“ Konzert, Samstag, 16. Juli, 19.30 Uhr, Klosterkirche

Weltbekannte Vokalisten eröffnen am Samstag, 16. Juli um 19.30 Uhr, in besonderer Besetzung in der Klosterkirche neue Klangräume.

 

Ausführende: Irina Trutneva, Sopran und die 11 Cellisten der Hochschule für Musik in Detmold. Die Leitung hat der Meistercellist und Pädagoge Prof. Alexander Gebert

 

Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Handarbeitstreff sucht Nachwuchs

Nachdem sich der Handarbeitstreff aufgrund der Corona Pandemie lange Zeit garnicht, oder nur sporadisch getroffen hat, findet dieser jetzt wieder regelmäßig statt. Da einige jedoch nicht mehr kommen können oder wollen, sucht der Handarbeitstreff Nachwuchs.

Haben Sie Lust, sich mit kreativen Frauen zum gemeinsamen Handarbeiten und Klönen zu treffen, kommen Sie mittwochs in der Zeit von 9.30 – 11.30 Uhr im Gemeindehaus vorbei. Jede bringt ihr Material und ihre Handarbeit mit und sie können sich mit den anderen über neue Ideen austauschen. Während der Sommerferien finden allerdings keine Treffen statt.

„Der Bruder des Pastors“

Ein Historical zu Gottfried Wilhelm und Georg Weerth

Freitag, 8. Juli, 20.00 Uhr, Gemeindehaus, Im Seligen Winkel 12

Ungleicher konnten sie nicht ausfallen, die beiden Brüder des berühmten lippischen Landessuperintendenten und Schulreformers Ferdinand Weerth. Während der jüngere Georg ein kurzes Leben voller Unruhe, Revolutionen, Geschäftigkeit und weltweiten Verbindungen hatte, blieb der andere, Wilhelm, immer gern in Blomberg, wo er mit seiner Frau Charlotte, geb. Piderit, in seiner Zeit viel vor Ort verwirklichte.

Ausführende: Das Musikalisch-Literarische Quartett, Maja Machalke, der Singer und Songwriter Phil Meier und das Vokalensemble „viel-anders“.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Lippisches Landesposaunenfest

Auf einen besonderen kirchenmusikalischen Höhepunkt können sich alle Lipperinnen und Lipper am Samstag, 18. Juni, freuen. Dann findet den ganzen Tag das Lippische Landesposaunenfest „LIPpen-Klänge“ in der Innenstadt und im Schlosspark von Detmold statt.

 

An vielen Stellen in der Innenstadt erklingt den ganzen Tag Bläsermusik und zum Abschluss des Landes posaunenfestes gibt es abends um 18:30 Uhr im Schlosspark ein großes Festkonzert, an dem 300 Bläserinnen und Bläser aus lippischen Posaunenchören und das Orchester des Landestheaters Detmold mitwirken werden.

 

Der Höhepunkt innerhalb des gemeinsamen Festkonzertes wird die Uraufführung einer Auftragskomposition „Sinfonische Messe“ des Komponisten Michael Schütz sein, bei dem weltweit erstmalig Posaunenchöre und ein Sinfonieorchester gemeinsam musizieren werden.

 

Weitere Informationen zum Lippischen Landesposaunenfest gibt es unter: www.lippenklaenge.de

Himmelfahrtsgottesdienst im Schweigegarten

Am Donnerstag, dem 26. Mai, um 11.00 Uhr feiern die katholische, die selbständig lutherische, die lutherische und die reformierten Gemeinden aus Blomberg und Cappel-Istrup den ökumenischen Gottesdienst zum Fest der Himmelfahrt Christi bei gutem Wetter im Schweigegarten am Pideritplatz. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Klosterkirche statt.

Falls die Pandemielage es erlaubt, besteht im Anschluss an den Gottesdienst die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen (Eintopf, auch vegetarisch) zum freundlichen Preis von 4,- Euro pro Person. Herzlich willkommen!

Minigottesdienst der Ev.-ref. Kichengemeinde Blomberg

Am 22.05. treffen wir uns um 11.00Uhr im Paradiesgarten am JUZ in Blomberg. Dort feiern wir im Mai unseren Minigottesdienst. Wir schauen was es mit den ersten Gemeinden nach Jesus Tod auf sich hatte.

Keiner kann alle Aufgaben in einer Gemeinde alleine erfüllen. Keiner muss alles können. Auch die Apostel waren nicht zu allem fähig. So ist es auch heute noch. Nur als Gemeinde, die zusammenhält und zusammenwirkt wie ein Körper mit seinen vielen verschiedenen Gliedern und Gaben, können wir den Herausforderungen von heute mit allen Aufgaben und Problemen standhalten.

Auch Kinder können schon erkennen, dass alle gebraucht werden und Zusammenarbeit notwendig ist.

Gemeindearbeit ist ungeheuer vielfältig und facettenreich – jeder wird deshalb gebraucht!

 

Kommt vorbei, bringt gerne eine Decke mit und wer mag auch eine Kleinigkeit zum Picknicken!

Jubiläumskonfirmationen

18. September: Goldene Konfirmation, 25. September: Diamantene und Eiserne Konfirmation

 

Auch in diesem Jahr werden wir Jubiläumskonfirmationen feiern und wenn möglich auch im Anschluss zum Beisammensein zum Austausch von Erinnerungen einladen. Am 18. September soll um 11.00 Uhr ein Gottesdienst zur Goldenen Konfirmation stattfinden. Da wir in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Corona Pandemie keine Goldene Konfirmation gefeiert haben, möchten wir zu diesem Gottesdienst die Goldkonfirmandinnen und Goldkonfirmanden einladen, die in den Jahren 1970, 1971 und 1972 konfirmiert worden sind. Leider verfügen wir nicht immer über die aktuellen Anschriften. Besonders schwierig ist bei den Mädchen, die Adresse herauszufinden. Viele von ihnen haben durch die Heirat ihren Familiennamen geändert. Wir sind da auf Ihre Mithilfe angewiesen: Wenn Sie selber in einem dieser Jahre konfirmiert worden sind, oder jemanden kennen, der 1970, 1971 oder 1972 konfirmiert worden ist, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro unter der Telefonnummer: 05235 / 7443.

Am darauffolgenden Sonntag, am 25. September, laden wir ein zur Feier der Diamantenen und der Eisernen Konfirmation. Dazu laden wir die Konfirmanden ein, die im Jahr 1962 oder 1957 konfirmiert worden sind. Eine Reihe von Adressen liegen noch von der Feier der Goldenen Konfirmation 2012, bzw. der Diamantenen Konfirmation 2017 vor. Aber auch da können sich Adressen geändert haben und wir sind dankbar für Rückmeldungen im Gemeindebüro.