Herzlichen Glückwunsch und Dankeschön

Auf den Tage genau 30 Jahre ist es her gewesen am 1. November 2022, dass Ursel Rosenhäger ihren Dienst als Pastorin  in der evangelisch -reformierten Kirchengemeinde Blomberg aufgenommen hat. Nachdem wir vor 5 Jahre ihr 25jähriges Dienstjubiläum gebührend gefeiert habe, gab es in diesem Jahr ein herzliches Dankeschön vom Kirchenvorstand für all ihr Engagement in unserer Gemeinde und für ihre vielfältigen Tätigkeiten und Impulse. Verbunden war dieses Dankeschön mit einem großen Blumenstraß und den besten Wünschen für die weiter Arbeit in unserer Gemeinde 

Ende der Friedensgebete

Seit dem Beginn des Krieges Ende Februar haben wir jeden Donnerstag um 18.30 Uhr zum Friedensgebet in die Klosterkirche eingeladen. Insgesamt hat das Friedensgebet 36 Mal stattgefunden. Etliche aus der Gemeinde haben diese Zeit des gemeinsamen Gebetes sehr geschätzt.  Schön fanden etliche auch, dass es jeweils ein anderer Pfarrer*in aus den Gemeinden des Blomberger Beckens auf ihre eigene Art und Weise gestaltet hat.  Aufgrund der Personalsituation in unseren Gemeinden, sowie der Notwendigkeit der Einsparung von Heizkosten können wir das Friedensgebet leider nicht fortführen. 

Blomberger Weihnachtskonzert „Gaudete, Christus est natus“

mit Doris Kulossa-Delfino und Riccardo Delfino 

So. 4. Dezember 2022, 18:00 Uhr 

Klosterkirche im Seligen Winkel 

Am 4. Dezember veranstaltet die Stadt Blomberg in Kooperation mit Blomberg Marketing und mit der ev. ref. Kirchengemeinde das Blomberger Weihnachtskonzert. In diesem Jahr präsentieren Doris Kulossa-Delfino (Gesang, Viola da gamba, Blockflöten, Vihuela (Renaissancegitarre)) und Riccardo Delfino (Gesang, Arpa doppia (Renaissanceharfe), Drehleier, Rahmentrommel) Weihnachtsmusik aus aller Welt auf historischen Instrumenten.  

Weiterlesen

Du bist mein Atem

CD mit Gemeindeliedern aus der Klosterkirche

Frische gepresst liegt sie nun vor: Die CD, die im Sommer in der Klosterkirche aufgenommen wurde. Drei Tage lang war alles für die Aufnahmen der Lieder in der Kirche aufgebaut und es dauerte mehr als 20 Stunden, bis alles eingespielt oder besser gesagt eingesungen war. Lieder, die sonst oft im Gottesdienst gesungen wurden, finden sich auf der CD. Lieder, die im ersten Coronajahr nicht von alle gemeinsam gesungen werden durften.

Weiterlesen

Martinsumzug am Donnerstag, 10. November

Auch in diesem Jahr wird in Blomberg der traditionelle Martinsumzug stattfinden. Angeführt
von Soldat Martin auf dem Pferd, gefolgt von den mit historischen Gewändern verkleideten
Katechumenen und Konfirmanden der lutherischen Gemeinde, mit musikalischer Begleitung
des Fanfarenzugs werden wieder viele Familien beim Licht der Laternen den Weg durch die
Straßen unserer Stadt gehen … beim Licht der Laternen.

Auf dem Marktplatz und vor der Kulisse des alten Rathauses wird das alte und zugleich immer wieder neue (Lehr-) Stück von der Barmherzigkeit gespielt werden: dass der halbnackte
Bettler am Wegesrand durch die Gabe des Soldaten schlichtweg überleben kann!
Der Martins-Zug startet am Donnerstag, dem 10. November um 18.00 Uhr an der MartinLuther-Kirche am Hagenplatz. Herzlich willkommen an Klein und Groß!

Konzert zum 9. November

Dienstag, 8. November 19.30 Uhr

Der 9. November ist ein Schicksalsdatum für die Deutschen. Um so wichtiger ist es, dass
immer neu „Brücken der Versöhnung und Verständigung“ gebaut werden. Das ist erster
Auftrag für die Chorgemeinschaft ‚cantus novus‘ aus Detmold. Für den Vorabend des
Gedenktages wird am Dienstag, den 8. November 2022 um 19.30 Uhr in der Blomberger
Klosterkirche, Im Seligen Winkel, das Trio um den Brasilianischen Komponisten und
Musikwissenschaftler Dr. Jean Goldenbaum zusammen mit dem Chor musizieren. „Diese
Stücke werden das weite Universum der jüdischen Musik illustrieren und dem Publikum
verschiedene Sprachen und traditionelle Elemente dieser besonderen Kultur nahebringen.“ so
Jean Goldenbaum.

Weiterlesen

Ausstellung in der Klosterkirche

Eröffnung Freitag, 21. Oktober, 18 Uhr

In der Klosterkirche werden großformatige Fotos ausgestellt, die die Fotojournalistin Bente
Stachowke gemacht hat. Bente Stachowske ist zwei Wochen auf dem Seenotrettungsschiff
„Sea Eye“ mitgefahren. Sea-Eye e.V. ist eine zivile Hilfsorganisation, die sich 2015
gegründet hat, um dem Sterben im Mittelmeer nicht länger tatenlos zuzusehen. Auf der
tödlichsten Fluchtroute der Welt sucht sie nach Menschen in Seenot und kämpft gegen den
täglichen Verlust von Menschenleben auf See.
Die Ausstellung wird am Freitag, dem 21. Oktober um 18 Uhr in der Klosterkirche eröffnet.
Die Fotografin wird anwesend sein und auch über ihren Einsatz auf der „Sea Eye“ berichten.

Abschied von Pastor Hermann Donay

Am 1. Advent werden wir Pastor Donay um 15 Uhr in einem festlichen Gottesdienst in der
Klosterkirche verabschieden. Nach fast 26 Jahren aktiven Dienstes wird er in den Ruhestand
gehen. Im Anschluss an den Gottesdienst wird es noch einen Empfang mit einem Imbiss im
Gemeindehaus geben. Dort ist auch Gelegenheit, sich persönlich von ihm zu verabschieden.

Weiterlesen